Spvgg Logo

Spvgg Logo

Herren Tischtennis Landesliga Gr. 3
SV Leonberg/Eltingen - Spvgg Mössingen 9:6

Klar rechnet man sich gegen den Tabellenzweiten eigentlich nicht viel aus .... irgendwie aber halt doch schon ;-)

Leider zeigte sich dabei gleich zu Anfang aber unsere aktuelle Doppelschwäche mehr als deutlich: während das Doppel 1, Leuze/Eisele, mit 3:1 gewinnen konnte, holten die beiden anderen Paarungen nicht einen Satz.

Im Anschluss ging es in den jeweiligen Paarkreuzen hin und her.....hin und her.....hin und her.....

Die Nummer 1 der Gastgeber, Zapato Cano, erwischte einen wirklich guten Tag und ließ Kai Elsässer nie wirklich in sein Spiel finden. Ähnlich machte es am Nebentisch allerdings auch Steffen Leuze gegen Alexander Schappacher.

Im mittleren Paarkreuz musste Rainer Löffler die Überlegenheit des um rund 130 TTR-Punkte höher eingestuften Jens Seidel anerkennen. Am Nebentisch waren Jürgen Eisele TTR-Punkte herzlich egal. Er fügte dem Youngster, Felix Schappacher, die erste Einzelniederlage der Runde zu.

Und auch "hinten" teilte man sich die Punkte artig. Martin Steinhilber konnte gegen "Abwehrmonster" Kieser streckenweise gut mithalten, brachte die Murmel in vier Sätzen aber dann doch nicht oft genug auf den Tisch. Parallel verspielte Krause zwar mehrfach überdeutliche Führungen, konnte letztlich aber gegen den jungen Ersatzmann Kronich doch in drei Sätzen die Oberhand behalten.

In Runde 2 unterstrich Zapato Cano seine überragende Tagesform dann mit einem deutlichen 3:0 gegen Steffen Leuze. Kai Elsässer fand am Nebentisch deutlich besser ins Spiel, als in seiner ersten Partie, und konnte Alexander Schappacher mit teils physikalisch eigentlich nicht möglichen Topspinschlägen 3:1 niederringen.

Als Jürgen Eisele mit einem seiner besten Spiele der laufenden Runde dann Jens Seidel beim 3:1 an den Rand der Verzweiflung brachte, keimte Hoffnung auf. Konnte man trotz leicht verkorkstem (Doppel-)Start doch noch einen Punkt beim Meisterschaftsanwärter klauen?! Leider nein. Weder Löffler, noch Krause oder Steinhilber konnten einen Punkt einfahren.

Somit bleibt als Fazit die Tatsache, dass man mit etwas mehr Glück hier oder einer Standardtagesform da eventuell auch hätte ein Remis erzielen können. Gleichwohl muss auch nicht jedes Spiel, das gewonnen wurde, zwangsläufig gewonnen werden. In Folge dessen dürfen wir uns nicht beschweren……..zumindest nicht arg ;-)
 
Top