Spvgg Logo

Spvgg Logo

Herren Kreisliga, Gruppe 1
TTC Ergenzingen III – Spvgg Mössingen III 9:5

Am Donnerstag Abend fuhren wir mit gemischten Gefühlen zu unserem Gegner nach Ergenzingen.
Da es sich bei diesem Termin um einen Trainingsabend der Ergenzinger handelte, mussten wir mit einer Komplettbesetzung des Gegners rechnen, was dann real auch fast zutraf.

Gleich in den Eingangsdoppeln, welche die Ergenzinger auch taktisch sehr gut aufgestellt hatten, wurden wir sozusagen „glattgebügelt".
0:3 Rückstand nach den ersten 3 Spielen. Das gab es in der bisherigen Runde bei uns noch nie !

Doch es sollte noch „dicker" kommen. Vorderes Paarkreuz ohne Ausbeute, somit ein 0:5 Rückstand.

Nun konnte nur noch die Motivation weiterhelfen. Die Mitte mit Benny Fürst und Martin Steinhilber konnten auf 2:5 verkürzen.

Ein Sieg am hinteren Paarkreuz durch Simon Malik sowie eine weitere Niederlage stellen den Halbzeitstand von 3:6 dar.

War evtl. doch noch etwas drin ?

Im anschließenden vorderen Paarkreuz dann wieder Unentschieden durch einen Zähler von Michael Pfefferle.
Nun durfte beim Stand von 4:7 aber nicht mehr viel „daneben" gehen.

In der Mitte mussten nun 2 Punkte her, was aber leider nicht gelang. Ein Zähler von Martin Steinhilber reichte hier nicht aus, so dass durch eine weitere Niederlage am hinteren Paarkreuz der Endstand von 5:9 gegen eine bis in die Haarspitzen hochmotivierte Ergenzinger Mannschaft feststand.

So traten wir natürlich auch etwas enttäuscht die Heimreise an, jedoch mit dem Resumee, dass Aufsteigen schon immer sehr schwer war, aber wir nach wie vor noch alles in der eigenen Hand haben.

Alle 3 Aufstigeskandidaten (Mössingen, Betzingen und Weilheim) stehen nun aktuell mit 5 Minuszählern in der Tabelle da.
Somit ist für die restlichen Partien in dieser Runde Höchstspannung angesagt !
 
Top