Spvgg Logo

Spvgg Logo


Tischtennis Verbandsliga
TSG Steinheim – SpVgg Mössingen I 7:9
SpVgg Mössingen I – TTC Gnadental 4:9
Bei einem Rückstand von 1:5 gegen die TSG Steinheim noch einen „dreckigen“ Sieg erlangt und am Sonntagmorgen ist Gnadental seiner Favoritenrolle gerecht geworden, aber alles aber der Reihe nach.
Mit breiter Brust fuhren wir nach Steinheim, wir mit 6:4 Punkten im Tabellenmittelfeld und Steinheim ist mit 2:6 Punkten in den unteren Tabellenregionen zu finden. Ein Sieg sollte es für das Mössinger Sextett schon werden, wollte man sich nicht nach unten orientieren müssen.

Lediglich unser Spitzendoppel Levi/Mark konnten einen Punkt holen. Steffen/Michi mussten sich geschlagen geben und Kai/Felix konnten nach einer 6:2 Führung im 5ten Satz dieses Spiel nicht nach Hause bringen.
Mit Niederlagen ging es in den Einzeln vorerst weiter. Mark verlor in knappen fünf Sätzen gegen Steinheims Spitzenspieler Revisz und Levi war in drei Sätzen dem unglaublichen Glück des Gegners unterlegen. Als nächstes war die Mitte an der Reihe. Steinheim besetzt mit Gastel und Bürk und wir schickten wie gewohnt Kai und Steffen in den Ring. Kai konnte trotz guter Leistung sein Einzel nicht gewinnen und damit stand es zum ersten Mal in dieser Runde 1-5 gegen die SpVgg. Doch nun sollte die Aufholjagd beginnen. Steffen gewann mit starker Leistung knapp im 5ten. Felix luchste, in einer schwach gespielten Partie und nach 5:9 Rückstand im 5ten, seinem Gegenspieler den Punkt ab und Michi gewann, nach 2 sehr guten Sätzen und 2 ergebnisorientierten Sätzen, gegen den Abwehrer Reichel. 4-5 nach dem ersten Durchgang.
Levi zeigte eines seiner besten Matches, wobei er mehr Glück (oder weniger Pech) hatte, und gewann dies mit 3:1. Bei Marks Einzel merkte man schnell, dass ihm sein Gegner einfach unterlegen war. Für die Mitte reichte aber dann nicht der Siegesrausch der vorherigen Spiele um ein Punkt zu erzielen, doch durch das hintere Paarkreuz gingen wir wieder in Führung. Michis Gegner war ihm deutlich unterlegen und Felix fing sich nach verlorenem ersten Satz und erzielte ebenfalls einen Punkt. 8-7 Führung!

Somit erreichten wir nach den anfänglichen Schwierigkeiten um 22:15 Uhr das Schlussdoppel. Die bisher stärksten Doppelgegnern mit denen es Levi und Mark bisher in dieser Saison zu tun hatten, machte das Ganze nicht einfacher für uns.

Jedoch war um 22:30 Uhr Schluss und der Sieger stand fest, wenn auch nicht ganz souverän. Damit hat die SpVgg Mössingen schon den dritten Sieg in der laufenden Saison erzielt.
Nach diesem sehr langen „Arbeitstag“ und in weiser Vorraussicht auf den nächsten Morgen bemühte man sich zügig heimzukommen, was aufgrund der Fahrzeit trotzdem nicht vor 1.30 Uhr war.
Der eine oder andere wirkte noch etwas unausgeschlafen als man am anderen Morgen um 10:00 Uhr vor heimischer Kulisse den Sportkameraden aus Gnadental gegenüberstand.

Die Anfangsdoppel verliefen äquivalent wie am Vortag. Lediglich Levi/Mark konnten einen Punkt erzielen.
In den ersten zwei Einzeln ging es dann heiß her. Levi konnte sein Einzel durch eine gute und solide Leistung gewinnen und Mark musste sich dem Topspieler der Verbandsliga Gao Peng geschlagen geben. In der Mitte und Hinten lief es dann gar nicht. Alle vier spielten nur teilweise auf dem Niveau vom Samstag und damit war dann auch keines der Spiele zu gewinnen.
Vorne dann ähnlich wie am Anfang nur umgekehrt. Levi konnte Gao Peng auch nicht bezwingen und Mark gewann mit Mühe und Not sein zweites Einzel. Der einzige große Ausreißer des Tages. Steffen siegte dann noch glücklich gegen Majer .Doch dann war nach Kais Niederlage trotz zwei überragenden Sätzen Schluss. Mit 4:9 mussten wir dem TTC Gnadental zum Sieg gratulieren, die damit immer noch ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen.
Für die SpVgg Mössingen geht es am nächsten Wochenende weiter. Am Sonntagmorgen werden wir den Tabellendritten, den SC Buchenbach bei uns in der Steinlachhalle begrüßen dürfen. Dabei hoffen wir wieder auf zahlreiche Zuschauer, denn für spannende Spiele wird wie immer gesorgt sein.

Beinahe 70 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel gegen den TTC Gnadental zu sehen. Das ist neuer Besucherrekord in dieser Saison!

 
Top