Spvgg Logo

Spvgg Logo

Kreisliga Gr.1
TSV Burladingen - SpVgg Mössingen III    9:7
 
Bittere Niederlage im Freitag Abend Krimi
 

Am Freitag Abend waren wir zu Gast in der schönen, vollautomatischen und
schalterlosen Halle (dazu später mehr) in Burladingen.

Mit einer überzeugenden Leistung von Fürst/Joos, einem erkämpften Doppelsieg nach 1:2
Satzrückstand von Steinhilber/Johner und einer knappen Niederlage von Pfefferle/Malik starteten
wir mit einer 2:1 Führung nach den Eingangsdoppeln in das Spiel.
 
Das vordere Paarkreuz mit Fürst und Joos musste sich dann leider mit einem jeweils
sehr knappen 2:3 geschlagen geben, wodurch die Führung an den TSV abgegeben wurde.
In der Mitte mussten sich Pfefferle und Steinhilber nach 2:0 und 2:1 Satzführung nochmal
richtig reinknien und gewannen mit 3:2 gegen stark aufspielende Burladinger.
Im hinteren Paarkreuz konnte Malik nach einer 14:16 Niederlage im 1. Satz nicht annähernd an seine 
Leistung anknüpfen und verlor klar 0:3. Johner gewann nach 0:1 Satzrückstand dann doch klar mit 3:1.
 
Zwischenstand nach dem ersten Durchgang: 5:4 für uns!
 
Leider mussten dann wiederum Fürst/Joos nach 1:3 Niederlage nach teils spannenden
und nervenzerreisenden Ballwechseln geschlagen vom Tisch gehen.
Pfefferle konnte sich in seinem zweiten Einzel klar und souverän mit 3:0 durchsetzten und 
Steinhilber gewann mit viel Kampfgeist wiederum mit 3:2 wodurch der alte Abstand wiederhergestellt wurde. 
Dann lag es an Malik/Johner den Sack zuzumachen!
Leider konnte sich Malik nach anfänglicher 1:0 Führung wieder nicht durchsetzten und musste sich mit
1:3 geschlagen geben. Johner sollte es nicht anders ergehen, auch er verlor gegen seinen 
stark aufspielenden Gegner mit 1:3.
 
Somit musste nach über 3 Stunden Spielzeit das Schlussdoppel ran.
 
Fürst/Joos spielten anfänglich befreit auf und führten schnell mit 2:0.
Im dritten Satz beim Spielstand von 6:6 fiel dann die Beleuchtung in unserem Hallendrittel aus.
Nachdem das Licht nicht einfach mit einem Schalter wieder anzuschalten war, sondern über Sensoren 
geregelt wird - welche um 0:00 keine Lust mehr hatten - musste eine kurze Pause eingelegt werden.
Das Licht konnte über den PC nicht wieder angeschaltet werden - aber zumindest lief Musik in der Pause.
Daraufhin wurde der Tisch in ein beleuchtetes Hallendrittel umgezogen, wo das Spiel dann fortgesetzt wurde.
Nach dieser Pause lief das Spiel nichtmehr so leicht von der Hand wie in den Sätzen zuvor.
Folglich verloren Fürst/Joos das Schlußdoppel nach 2:0 Führung mit 2:3.
 
Somit mussten wir nach fast 4 Stunden in Burladingen mit einer bitteren Niederlage die Heimreise antreten.
Trotz dieser Niederlage haben wir im Rennen um den Titel noch alles in eigenen Händen.
Nächste Woche sind wir zu Gast beim Tabellenletzten TTF Neckar-Schönbuch in Walddorfhäslach.
 
Top