Spvgg Logo

Spvgg Logo

Herren Verbandsliga
SPVGG Mössingen 8 : 8 TTC Bietigheim-Bissingen II

Am heutigen Sonntag erwartete die SPVGG Mössingen den TTC Bietigheim-Bissingen II in der Steinlachhalle. Die Mössinger mussten aus privaten Gründen auf Kai Elsässer verzichten. Für ihn rückte Rainer Löffler ins Team. Gegen potenziellen Abstiegskandidaten war man trotzdem leichter Favorit.

In veränderter Doppelaufstellung der Mössinger begann das Match. Zlamal/Roll blieben mit 3:1 souverän gegen Grünewald/Hingar. Eisele/Löffler verloren äußerst knapp mit 2:3 gegen Bojic/Weinberger. Leuze/Saric verloren ihr erstes Doppel der Saison mit 1:3 gegen Kilian/Hetterich.
Zlamal siegte gewohnt souverän mit 3:0 gegen Grünewald. Allerdings konnte Roll gegen Bojic nichts ausrichten und verlor klar mit 0:3. Eisele unterlag Kilian mit 1:3. Leuze konnte Hingar mit 3:0 besiegen. Löffler unterlag Weinberger knapp mit 2:3. Auch Saric verlor äußerst knapp mit 2:3 gegen Hetterich. So lagen die Mössinger nach der ersten Einzelrunde etwas überraschend und auch unglücklich mit 3:6 zurück.

In einem hochklassigen Spitzenspiel konnte Zlamal einen Matchball gegen Bojic abwehren und diesen mit 3:2 niederringen. Auch Roll konnte sein Siel mit 3:2 gegen Grünewald gewinnen. Eisele konnte eine 2:0-Führung gegen Hingar nicht nutzen und unterlag noch mit 2:3. Allerdings konnte Leuze auch sein zwqeites Spiel gewinnen und besiegte Kilian mit 3:1. Löffler unterlag Hetterich mit 0:3. Saric konnte mit sienem 3:0 gegen Weinberger auf 7:8 verkürzen. So musste das Schlussdoppel über die Punkteverteilung entscheiden. Roll/Zlamal, das neu gebildete Spitzendoppel der SPVGG, konnten nach einer sehr starken Leistung mit 3:1 gegen Bojic/Weinberger gewinnen.

So stand unter dem Strich ein 8:8 Unentschieden. Die Mössinger hatten sich eigentlich etwas mehr erhofft, allerdings muss man aufgrund der Ersatzschwächung und dem zwischenzeitigen 3:6-Rückstand zufrieden sein.

Die nächsten Aufgabn warten am 31.10. beim TTC Mühringen und am 1.11 gegen die NSU Neckarsulm in der Steinlachhalle (10 Uhr). Die SPVGG freut sich über jeden Zuschauer. 
 
Top