Spvgg Logo

Spvgg Logo

Bezirksliga Gr.5 TTC Ergenzingen II - Spvgg Mössingen II 9:5

 

Am dritten Spieltag in der Bezirksliga war uns schon vor der Abfahrt zum TTC Ergenzingen klar, dass es (wie schon dort gewohnt) schwer werden würde Punkte mit nach Hause zu bringen.

Bei der Ankunft ist uns sofort ein neuer Hallenboden aufgefallen.

Mit diesem sehr hellen Hallenboden und dazu den weißen TT-Bällen sollte es für uns teilweise noch schwieriger hier zurechtzukommen.

Dies zeigte sich dann auch umgehend in den drei Eingangsdoppeln, wo lediglich die Paarung Rainer Löffler und Horst Amann einen Punkt für die SpVgg Mössingen einfahren konnten.

Nach dieser „Eingewöhnungsphase“ musste jetzt schon am vorderen Paarkreuz etwas Zählbares kommen, damit wir im Rennen bleiben konnten.

Leider gelang dies nicht. Rainer Löffler ging sprichwörtlich gegen Elmar Hagel nach einem knappen verlorenen dritten Satz die Luft aus und auch Dragan Saric musste die beidseitige Stärke der Vor- und Rückhand von Roland Hörmann anerkennen.  

Somit hieß es relativ schnell 1:4 gegen uns.

In der Mitte dann eine Punkteteilung: Matze Knöll spielte sehr platziert gegen Peter Knuplesch und gewann sicher. Michael Pfefferle hatte mal wieder in allen drei Sätzen das Pech gebucht jeweils hauchdünn gegen den hauptsächlich durch seine Aufschläge und „Vorhandpeitsche“ agierenden Alexander Hofmann zu unterliegen.

Am hinteren Paarkreuz dann die ähnliche Situation wie schon am Vorderen:

Horst Amman konnte sich trotz Vorsprung im fünften Satz gegen den Ergenzinger Nachwuchs Daniel Miller nicht durchsetzen. Zu oft traf er in diesem Spiel die Bälle mit der Schlägerkante. Ebenso musste Martin Steinhilber in jeweils drei knappen Sätzen seinem Gegenüber, dem Routinier Thorsten Ott, zum Sieg die Hand reichen.

2:7 der Halbzeitstand. Der Zug schien abgefahren zu sein. Aber ganz so deutlich wollten wir uns nun auch nicht „abservieren“ lassen.

Dragan Saric gewann zum Start des zweiten Einzeldurchgangs gegen Elmar Hagel überlegen und Rainer Löffer konnte nach entsprechender Erholung vom ersten Spiel  mit einer ausgezeichneten kämpferischen Leistung Roland Hörmann bezwingen.

In der Mitte dann wieder Ausgeglichenheit: Matze Knöll unterliegt Alexander Hofmann nach gutem Spiel erst im fünften Satz und Michael Pfefferle konnte sich gegen Peter Knuplesch im selbigen Satz äußerst knapp durchsetzen.

Spielstand 5:8. Ein Unentschieden vielleicht noch möglich?

Leider nein, da vor allem die sicheren Vorhand-Topspins von Thorsten Ott gegen unseren Horst Amman in diesem Spiel entscheidend waren.

Fazit: Nach nunmehr einem Sieg und zwei Niederlagen haben wir bis zum nächsten Spiel in 14 Tagen gegen den TSV Kusterdingen noch einiges zu tun.

 

 
Top